Das Europäische Strafrecht als Querschnittmaterie ist eine sich sehr dynamisch entwickelnde Rechtsmaterie, die sowohl nationales materielles und formelles Strafrecht, die Strafrechtsdogmatik, die Kriminalpolitik, die Kriminologie, das Europarecht sowie das Verfassungs- und Völkerrecht umfasst und immer größere Bedeutung erlangt. Wesentlich geprägt wird es durch das Recht der Europäischen Union, aber auch aus der Tätigkeit des Europarats kann europäisch beeinflusstes Strafrecht resultieren.

 

Taxonomy upgrade extras: