Links & LawInhalt abgleichen

Willkommen im Forum zur Website Links & Law (www.linksandlaw.de).

Hier liegt - ebenso wie auf der Website selbst - der Schwerpunkt auf technischen Aspekten und rechtlichen Fragen rund um Suchmaschinen.

 

Gruppenmoderatoren

Gruppenmitglieder


Neueste Beiträge aus dem Gruppenforum

Kommentare
Dr. Stephan Ott 11.06.2010 Der lange Weg des BGH Trotz anhaltender Kritik in der Literatur hat der BGH über Jahre hinweg an seiner Auffassung festgehalten, dass die Haftungsprivilegierungsvorschriften des TMG auf Unterlassungsansprüche keine Anwendung finden.
Dr. Stephan Ott 06.04.2010 Der EuGH, AdWords und die Werbefunktion einer Marke Am 23.3.2010 hat der EuGH sein lange Zeit mit Spannung erwartetes erstes Urteil zum Keyword-Advertising verkündet (siehe die Meldung im Beck-Blog). Für Rechtssicherheit wird dieses jedoch nach meiner Ansicht nicht sorgen können.
Dr. Stephan Ott 01.01.2010 Suchmaschinenrecht 2010 Suchmaschinenrecht wird 2010 nicht langweiliger werden, ganz im Gegenteil. Bereits in den ersten Monaten des neuen Jahres dürften mit Spannung erwartete Urteile für etwas mehr Rechtssicherheit sorgen. Doch zugleich werfen neue technische Entwicklungen bereits neue Fragen auf. Den Jahreswechsel möchte ich zum Anlass nehmen, auf einige der kommenden Highlights hinzuweisen: 1
26.10.2009 Google Nach der Lektüre von "Das Google Imperium" von Lars Reppesgaard frage ich mich, ob ich als Website-Betreiber noch guten Gewissens Google-Dienste wie Analytics oder AdSense auf meiner Seite einbauen kann. Aber mal abgesehen von grundsätzlichen Bedenken, zu denen das sehr empfehlenswerte Buch anregt: Wie ist denn die Rechtslage? 3
Dr. Stephan Ott 17.10.2009 Google Buchsuche - Warten auf den überarbeiteten Vergleichsvorschlag Der geplante Vergleich in dem Sammelklageverfahren bzgl. der Google Buchsuche wird seit einem Jahr kontrovers diskutiert. Zuletzt wurde das Fairness Hearing, das für den 7.10.2009 vorgesehen war, verschoben.
Mag. Iuris, LL.M. (Edinburgh) Maximilian Schubert 01.10.2009 Welche Schlüsse ziehen wir aus der Stellungnahme des GA? Der Hype war groß, die Meinungen über die konkrete Bedeutung der Stellungnahme sehr unterschiedlich. Jetzt mal davon abgesehen, dass der EuGH dem GA nicht folgen muss: Welche Schlüsse können wir bis dato ziehen?   Mein erster Vorschlag wäre: 1