Gewerblicher Rechtschutz und Urheberrecht Inhalt abgleichen

Alles im grünen Bereich? Über außergewöhnliche Entscheidungen, Gesetzgebungsaktivitäten und aktuelle Herausforderungen der anwaltlichen Beratungspraxis können Sie sich in dieser Gruppe zum Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht informieren und diese vertiefend diskutieren.

Gruppenmoderatoren


Neueste Beiträge aus dem Gruppenforum

Kommentare
Dr. Helena Schöwerling

Rechtsanwältin, Verantwortliche Redakteurin GRUR-Prax

06.08.2013 Erst gemeinsam in die Sauna, dann gratis Musik hören LG München I: Privatempfang statt vergütungspflichtiger Kabelweitersendung in Gebäude mit 343 Wohneinheiten   Sachverhalt
Dr. Helena Schöwerling

Rechtsanwältin, Verantwortliche Redakteurin GRUR-Prax

07.06.2013 Online Reputation Management: Wie weit geht der Persönlichkeitsrechtsschutz in den Online-Medien? Was tun, wenn anlässlich eines Strafprozesses pikante Details aus dem Privatleben zum Gegenstand der täglichen Berichterstattung in den Massenmedien werden? Was, wenn das Internet einen mit angeblichen Jugendsünden in Verbindung bringt, unabhängig davon, ob ein Internetnutzer explizit danach sucht oder nur einen Namen in eine Suchmaschine eingibt? 3
Dr. Helena Schöwerling

Rechtsanwältin, Verantwortliche Redakteurin GRUR-Prax

22.02.2013 „Wetten, dass …“ sich was eingeschlichen hat? Zur besten abendlichen Sendezeit rollt in „Wetten, dass …“ ein edles Fahrzeug einer bekannten deutschen Automarke in das Studio. Das ZDF stellt den Wagen in einem Werbefilm als Preis für den Wettkönig vor. 3
Dr. Helena Schöwerling

Rechtsanwältin, Verantwortliche Redakteurin GRUR-Prax

17.01.2013 Beyoncé Knowles fährt sich durch die Haare Ist sie deshalb ein Plagiator? 2
Christian Stücke

Rechtsanwalt

11.01.2013 Rechtsfragen des 3D-Druckes Es klingt geradezu fantastisch: mit der geeigneten Hardware ist es möglich, komplexe Objekte dreidimensional auszudrucken. Drucker produzieren ihr Ergebnis nicht auf Papier, sondern als normale Gegenstände, die für sich genommen auch das Ergebnis einer fabrikmäßigen Herstellung sein könnten. 1
Dr. Helena Schöwerling

Rechtsanwältin, Verantwortliche Redakteurin GRUR-Prax

29.08.2012 Google AdWords-Markenbeschwerde: Unlautere Behinderung des Mitbewerbers? Neues Konfliktfeld im Bereich des Keyword-Advertising? Google eröffnet den Inhabern von Marken die Möglichkeit, eine sog. Markenbeschwerde zu erheben. Dritte können dann keine Werbeanzeigen unter Verwendung dieser Marken mehr schalten, und zwar unabhängig davon, ob die blockierte Werbeanzeige markenrechtsverletzend wäre oder nicht.