Appelhagen Partnerschaft

„Eine moderne, unternehmerisch denkende Sozietät, die sich eng mit den wirtschaftlichen Anforderungen und Impulsen der Region verbunden fühlt” — so charakterisierte Dr. Joachim Gulich, geschäftsführender Partner bei Appelhagen Partnerschaft Rechtsanwälte Steuerberater, die Kanzlei, als sie 2012 ihr 100-jähriges Gründungsjubiläum feierte. Maßgeblich in die Moderne steuerte Namensgeber Dr. Horst G. Appelhagen die Sozietät mit Stammsitz in Braunschweig, die seit 1990 auch über eine Zweigniederlassung in Magdeburg verfügt. Unter Horst G. Appelhagens Ägide (ab 1968) war der Prozess der Diversifizierung und der Spezialisierung von Anwälten und Steuerberatern eingeleitet worden. Durch den hohen Spezialisierungsgrad ihrer Berufsträger hob sich die Kanzlei schon sehr früh von den Allgemeinkanzleien ab. Heute ist die interdisziplinäre Traditionskanzlei eine der führenden Kanzleien in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. An den beiden Standorten Braunschweig und Magdeburg kümmern sich rund 40 Anwälte — zumeist Fachanwälte -, Steuerberater und Notare um die Belange der Mandanten. Unter den 27 Equity Partnern finden sich allerdings nur vier Frauen.

Im privaten Bau- und Immobilienrecht, einem ihrer Tätigkeitsschwerpunkte, berät die Kanzlei eine regionale, teilweise auch bundesweite Mandantschaft von Investoren, Bauträgern und anderen Unternehmen der Bauwirtschaft. In den weiteren Fachbereichen — Wirtschafts- und Steuerrecht, Verwaltungsrecht sowie Allgemeines Zivilrecht — liegt der Fokus auf dem regionalen Mittelstand sowie auf Unternehmen der öffentlichen Hand. Letztere lassen sich vor allem in Fragen der Restrukturierung und Privatisierung beraten. Mit dem eigens gegründeten, fachübergreifend zusammengesetzten Praxisteam PPP verfügt die Kanzlei über eine hochqualifizierte Spezialeinheit. Besetzt ist sie mit dem Anwaltsnotar Gulich und vier Fachanwälten (für Bau- und Architektenrecht, Steuerrecht, Verwaltungsrecht und Arbeitsrecht). Das zweite Praxisteam Healthcare hat sich auf die Beratung von Ärzten, Zahnärzten, Apotheken, medizinischen Versorgungszentren, Krankenhäusern sowie Pflege- und Betreuungseinrichtungen und ihren Trägern spezialisiert. Hier bündeln Fachanwälte für Medizin-, Arbeits- und Steuerrecht sowie Steuerberater ihre Kompetenzen.

2012/13 wurde der Mandantenstamm ausgebaut und teilweise großvolumige neue Mandate konnten akquiriert werden. Zugute kam der Kanzlei dabei einmal mehr ihre breite Aufstellung, die dezernatsübergreifend Synergieeffekte zeitigte und zu zahlreichen Verweismandaten führte.

Philosophie: 

„Wir verstehen uns als interdisziplinäres Team, das durch einen hohen Grad an Spezialisierung unseren Mandanten maßgeschneiderte, innovative Lösungen in komplexen Fragestellungen bieten kann. Neben unseren Branchenkenntnissen legen wir Wert darauf, unsere Mandanten unternehmerisch zu begleiten und klare, vorausschauende Handlungsempfehlungen zu geben.”

Rechtsgebiete und Mandate: 

Größter unter den fünf Fachbereichen ist der für Wirtschafts- und Steuerrecht, stärker wahrgenommen werden der bau- und immobilienrechtliche sowie der verwaltungsrechtliche. Bei Fachplanungen für große (Infrastruktur-) Projekte betreut und begleitet die Kanzlei regelmäßig Planungsträger und Beteiligte. Ein Highlightmandat in dieser Hinsicht ist das der BraWoPark GmbH. Die Tochtergesellschaft der Volksbank Braunschweig Wolfsburg betraute Appelhagen mit der baubegleitenden Beratung einschließlich Ankauf und Vermietung eines großen Wohnimmobilienprojekts mit einem Investitionsvolumen von 100 Millionen Euro (2010-2015). Federführend tätig sind die Anwälte Michael Stern, René Weidig und Dr. Christoph Eichhorn. Letzterer beriet einen Investor bei der Errichtung eines Factory Outlet Centers (FOC), Dr. Joachim Gulich einen weiteren bei Planung und Bau dreier Autohäuser (Volumen: rund 60 Millionen Euro). Zusammen mit Weidig und einer Steuerberaterin verantwortete er die baubegleitende Beratung einschließlich steuerlicher Gestaltung bei Planung, Bau und Betrieb eines kommunalen Dienstleistungszentrums. Michael Stern betreut den bis 2014 terminierten Neubau von Universitätsgebäuden auf einem ehemaligen Klinikgelände in Hildesheim; das Mandatsvolumen beläuft sich auf 35 Millionen Euro. Steffen Helbing tätigte für einen internationalen Finanzinvestor eine komplexe Transaktion, nämlich die Veräußerung eines Portfolios von Bürogebäuden in Kombination aus Asset
und Share Deal. Hier betrug das Mandatsvolumen mehr als 40 Millionen Euro.

Beim Ende 2012 vollzogenen Verkauf der Ascopharm-Gruppe an die Hamburger Beteiligungsgesellschaft Adiuva Capital beriet Dr. Hendrik Ott den Verkäufer. In rund 30 Verfahren vertrat er Kapitalanleger gegen (Groß-) Banken und Vermittler wegen Rückabwicklung von Fondsbeteiligungen und Schrottimmobilien. Dr. Joachim Gulich betreute im Vergaberecht eine Kommune bei der europaweiten Ausschreibung von Planungs- und Bauleistungen (die sich im zweistelligen Millionenbereich bewegte) für eine Kläranlage, eine weitere Kommune bei einem europaweiten Investorenwettbewerb zur Errichtung eines Tagungshotels sowie einen Landkreis im Zusammenhang mit Abfallbeseitigung. René Weidig wurde für die Malteser Deutschland im Zuge der bundesweiten Neuvergabe der Strom- und Gaslieferverträge tätig. Stark nachgefragt wurde die Kompetenz des Praxisteams Healthcare in puncto Vertragsgestaltung. Hauptanwendungsfall war die Eingliederung von Arztpraxen in Medizinische Versorgungszentren.

Veröffentlichungen und Vorträge: 

Veröffentlichungen spielen bei Appelhagen eine weniger bedeutende Rolle als in anderen Kanzleien. Bedient werden in erster Linie bau- und vergaberechtliche Fachzeitschriften.

Fazit: 

Die interdisziplinäre Traditionskanzlei mit Stammsitz in Braunschweig und einer Zweigniederlassung in Magdeburg ist eine der führenden Kanzleien in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Durch den hohen Grad an Spezialisierung ihrer Anwälte, Notare und Steuerberater vermag sie ihren Mandanten ein Maximum an Kompetenz und Service zu bieten. Hohes Renommee genießt sie weit über die Landesgrenzen hinaus.

Ansprechpartner für Bewerber: 

Dr. Joachim Gulich

Sortname: 
appelhagen
Standort: 

Braunschweig, Magdeburg

Besondere Sprachkenntnisse (außer Englisch): 

Französisch, Russisch, Spanisch

Bevorzugte Rechtsgebiete: 

Arbeitsrecht, Banken, Finanzen, Kapital, Baurecht (Öffentliches), Baurecht (Privates), Gesellschaftsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Immobilienrecht, IT und Telekommunikation, Kommunalrecht, Marken-, Geschmacksmuster- und Sortenschutzrecht, Medizin-, Pharmarecht und Biotechnologie, Steuerrecht, Vergaberecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschafts- und Steuerstrafrecht