Eine neue Rolle für den Aufsichtsrat?

von Dr. Christoph Hauschka, veröffentlicht am 17.03.2008
Rechtsgebiete: Compliance|1877 Aufrufe

Ein Mitglied des Aufsichtsrates einer deutschen Aktiengesellschaft, das den Leiter der Revision im Unternehmen aufsucht, um einmal kritisch zu hinterfragen, ob denn das alles so seine Richtigkeit hat, was der Vorstand in der letzten Aufsichtsratssitzung präsentiert hat? Das ist bis jetzt einigermaßen unvorstellbar, kann sich aber ändern. Der Entwurf des BilMoG, mit dem die EU-Abschlußprüferrichtlinie umgesetzt werden soll, sieht vor, daß in den betroffenen Unternehmen ein Prüfungsausschuss des Aufsichtsrates zu bilden ist. Dieser soll unter anderem die "Wirksamkeit" der internen Risikomanagementsysteme und der Revision prüfen. Sünner (CCZ 2008, 56) sieht in einem Parallelinformationsrecht durch Befragung der Mitarbeiter durch den Aufsichtsrat zu Recht einen Angriff auf das Vertrauensverhältnis zwischen Vorstand und Aufsichtsrat. Ob das die - selbst von zunehmenden Haftungsrisiken bedrohten - Aufsichtsräte vom "Gang durch das Unternehmen" abbringen wird?

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

Kommentare als Feed abonnieren

Kommentar hinzufügen