beck-blog im Krieg-Ranking

von Ralf Zosel, veröffentlicht am 30.09.2008
Rechtsgebiete: beck-blogBlogosphäreRankingVerlag2|4287 Aufrufe

Rechtsanwalt Henning Krieg macht sich einmal im Quartal die Mühe, die deutschsprachige Blawgosphäre (also die Gesamtheit aller deutschsprachigen juristischen Weblogs) zu "vermessen". Dabei bedient er sich verschiedener Messmethoden:

Zum einen listet er die Weblogs nach der Anzahl der Verlinkung aus anderen Blogs heraus auf. Die Zahlen beziehen sich auf die letzten 6 Monate und werden mit Technorati ermittelt. Das beck-blog ist hier mit einem Authority-Wert von 114 auf den dritten Platz vorgerückt.

Zum anderen ermittelt Henning Krieg die Anzahl der Abonnements in Google Reader, wobei er zutreffend darauf hinweist, dass damit nur ein Bruchteil der tatsächlichen Abonnenten erfasst wird, da es viele andere Möglichkeiten gibt, RSS-Feeds einzulesen. Hier rangiert das beck-blog mit 40 Abonnenten auf Platz 17. Henning Krieg schreibt dazu:

Besonders interessant scheinen mir unter anderem die Zahlen für das Beck-Blog. Der Verlag C.H. Beck, einer der renommiertesten deutschen juristischen Fachverlage, hat Anfang dieses Jahres ein eigenes Meta-Blog an den Start geschickt. Derweil das Beck-Blog mittlerweile schon das am drittbesten verlinkte deutschsprachige Lawblog ist, rangiert es in Sachen Feedreader-Abonnements (wohl) noch unter “ferner liefen”.

Das liegt aber daran, dass die von Henning Krieg angewandte Methode zu falschen Ergebnissen führt, wenn ein Blog - wie das oft der Fall ist - verschiedene RSS-Feeds anbietet. Noch dazu schwanken die Zahlen von Google Reader hin und wieder unerklärlich (siehe hierzu schon meine Beiträge im LAWgical vom 08.05.08 und im beck-blog vom 09.05.08) .

Für den Haupt-Feed des beck-blog kursieren zwei verschiedene URLs (vielleicht Folge eines Updates?). Google Reader liefert dazu jetzt folgende Zahlen:

Mit der Summe von 128 Abonnenten wäre das beck-blog schon auf Platz 4. Und es gibt mindestens 22 weitere Feeds, nämlich für jedes Rechtsgebiet und Unterrechtsgebiet einen. (Wobei das beck-blog nicht das einzige Weblog mit mehreren Feeds ist.)

Ich bleibe dabei: Die Zahlen von Google Reader sind in der jetzigen Form für ein Ranking unbrauchbar. Auch wenn Henning Krieg seine Listen nicht als "Ranking" bezeichnet - irgendwie sollten die zugrundeliegenden Zahlen ja schon stimmen, damit das überhaupt Spaß macht.

In Sachen PageRank hat sich das beck-blog übrigens weiter verbessert auf einen Wert von 6 und ist damit in die Oberliga der deutschsprachigen Blawgs aufgestiegen.

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

2 Kommentare

Kommentare als Feed abonnieren

Lieber Ralf,

vielen Dank fuer die - wertvollen - Hinweise. Google las bei mir den wohl aelteren Feed aus (34 Abonnenten), hinzu kamen sechs Abonnenten ueber Kategorie-Feeds (die ich in der Tat ausgewertet habe; ich war erstaunt, dass die themenspezifischen Feeds offenbar nur wenig genutzt werden). Ich werde die Zahlen im Ranking bei so bald wie moeglich entsprechend anpassen.

Beste Gruesse
Henning Krieg

0

Kommentar hinzufügen

/