Die Mauterhöhung steht fest: Taschen auf....jetzt wird´s teuer!

von Carsten Krumm, veröffentlicht am 08.11.2008
Rechtsgebiete: TiefenseeLKW-MautMauterhöhungVerkehrsrecht|2250 Aufrufe

Die Mauterhöhung ist "durch", so meldet die "beck-aktuell-Redaktion, Verlag C. H. Beck" nachdem der Bundesrat der Erhöhung zugestimmt hat: 

"Mit der Neuregelung der Maut ab dem 01.01.2009 stehen Lastkraftwagen mit moderner und schadstoffarmer Technik deutlich besser da als jene, die hohe Emissionen ausstoßen. Dies meldet das Bundesverkehrsministerium, nachdem der Bundesrat am 07.11.2008 der Erhöhung der LKW-Maut zugestimmt hat."

Bundesverkehrsminister Tiefensee hierzu:

 

"Wir haben mit den Ländern eine gute Einigung erzielt. Damit haben wir im kommenden Jahr zusätzlich eine Milliarde Euro für unsere Infrastruktur zur Verfügung. Wir finanzieren damit den weiteren Ausbau von Autobahnen und Bundesstraßen. Das ist gut für die Autofahrer, die weniger im Stau stehen und Zeit und Nerven sparen. Auch Schiene und Wasserstraße profitieren von den Einnahmen aus der Lkw-Maut. Das ist gut für den Klimaschutz. Wir werden ab dem 1. Januar Lkw mit moderner und schadstoffarmer Technik deutlich besserstellen als diejenigen, die hohe Emissionen ausstoßen. Gewonnen hat der Güterverkehr auf deutschen Straßen. Handel und Gewerbe haben Anspruch auf eine gute Infrastruktur, um ihre Waren pünktlich zu liefern.  Mir ist besonders wichtig, dass wir jetzt die Wettbewerbsfähigkeit speziell des deutschen Transportgewerbes gegenüber ausländischen Anbietern erhöhen können. Mit 600 Millionen jährlich entlasten wir die deutschen Spediteure. Die Mittel aus der Maut fließen zum größten Teil direkt zurück in den Verkehrsbereich."

...klingt fast so, als würde alles eher billiger, oder?

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

Kommentare als Feed abonnieren

Kommentar hinzufügen