EuGH: Vereinbarkeit des deutschen MitbestG mit dem Unionsrecht

von Dr. Klaus von der Linden, veröffentlicht am 18.07.2017

Der EuGH hat mit Urt. v. 18.7.2017 - C-566/15 in Sachen Erzberger/TUI AG entschieden: Das deutsche MitbestG sei mit dem Unionsrecht vereinbar. Insbes. verstoße es nicht gegen die Arbeitnehmerfreizügigkeit, dass im EU-Ausland beschäftigte Arbeitnehmer eines Konzerns bei Wahlen der Arbeitnehmervertreter in den Aufsichtsrat der deutschen Muttergesellschaft vom aktiven und passiven Wahlrecht ausgeschlossen seien (PM Nr. 81/17 v. 18.7.2017).

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

Kommentare als Feed abonnieren

Kommentar hinzufügen

/