Betreuungsrichter leben gefährlich

von Hans-Otto Burschel, veröffentlicht am 08.08.2017
Rechtsgebiete: Familienrecht|1917 Aufrufe

Dass der von einer Freiheitsentziehung Betroffene an einer ansteckenden Krankheit (hier: offene Lungen-TBC) leidet, ist kein Grund, von seiner persönlichen Anhörung abzusehen, wenn ausreichende Möglichkeiten zum Schutz der Gesundheit der anhörenden Richter bestehen.

BGH v. 22.06.2017 - V ZB 146/16

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

Kommentare als Feed abonnieren

Kommentar hinzufügen