Weitere Themen

Internationales

Juristische Übersetzungen

ADÜ Nord legt Positionspapier zum GDolmG vor

von Peter Winslow, veröffentlicht am 01.11.2019

Der ADÜ Nord hat sein Positionspapier zum GDolmG vorgelegt, das man hier herunterladen kann. Dieses Papier ist viel umfassender und aus diesem Grunde viel besser als die Stellungnahme des BDÜ. Wo sich der BDÜ mehr oder minder mit dem Gesetzesentwurf des BMJV abfindet, zeigt sich der ADÜ Nord etwas kämpferisch. In dieser Hinsicht leistet der ADÜ-Nord einen wichtigen Beitrag zur GDolmG-Debatte. Ich mache mir aber keine Hoffnung, dass dieser beim BMJV Anklang findet – auch wenn ich mich in diesem Punkte sehr gerne widerlegen ließe, auch vom BMJV.

Überhaupt hat Uepo bereits einige der wichtigeren Punkte des ADÜ-Positionspapiers zusammengefasst. Sie können diese Zusammenfassung hier lesen.

 

Siehe auch

  1. BT-Drucksache 19/10388
  2. Ein Bundes-Gerichtsdolmetschergesetz: ein Fortschritt rückwärts und eine Bitte um Beseitigung einiger Klarheiten
  3. Gerichtsdolmetschergesetz (Artikel 5)
  4. Der Referentenentwurf des GDolmG – Teil 1: Vergesslichkeit und Realitätsscheue
  5. Der Referentenentwurf des GDolmG – Teil 2: von Eignung und Geeignetheit, Synonyme mit Unterschied
  6. Pressemitteilung des BDÜ
  7. BDÜ-Stellungnahme
  8. BDÜ legt Stellungnahme zum GDolmG vor
Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

Kommentare als Feed abonnieren

Kommentar hinzufügen