Pressespiegel Digitalisierung: Januar 2021

von Prof. Dr. Dennis-Kenji Kipker, veröffentlicht am 01.02.2021

Der neue Pressespiegel Digitalisierung ist erschienen - der besseren Übersichtlichkeit halber direkt im pdf-Download: https://intrapol.org/wp-content/uploads/2021/02/Pressespiegel-Digitalisierung-Januar-2021.pdf.

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

4 Kommentare

Kommentare als Feed abonnieren

Wenn man bloßes Lesen einer Internethomepage vergleicht mit einem pdf-Download:

Was ist unter dem Gesichtspunkt des Datenschutz sicherer?

Doch wohl eher das bloße Lesen, das bloße Surfen, und wohl eher nicht ein Internet-Download, oder irrre ich mich?

Und Datensparsamer ist das bloße Surfen doch wohl auch, im Gegensatz zum Download, oder etwa nicht?

Einen PDF-Download anzubieten, für diejenigen, die ihn haben wollen, ist kundenfreundlich, aber den eigentlichen Text nicht mehr auf die Homepage zu stellen, so daß man nicht einfach bloß mal ohne Download drübersurfen und mitlesen kann, erscheint mir nicht so kundenfreundlich oder verbraucherfreundlich bzw. eher nicht datenschutzmäßig optimal.

Bin aber kein Experte, bloß User.

5

Lieber Leser,

haben Sie vielen Dank für Ihren hilfreichen Hinweis! Tatsächlich wurde der pdf-Download angeboten, da aufgrund des Umfangs des Pressespiegels mehrere Mitteilungen eingingen, dass ohne ein Inhaltsverzeichnis und weitere Strukturierung der Pressespiegel wenig hilfreich ist. Wir überlegen uns aber gerne für die Zukunft weitere Möglichkeiten, wie man beide Interessen optimal bedienen kann.

Schöne Grüße

Dennis Kipker

Die Bundesregerung plant einen sogenannten digitalen Impfpass.

Damit soll man sich dann wohl ausweisen, wenn man eine U-Bahn, ein Einzelhandelsgeschäft, einen Gastronomiebetrieb, ein Schwimmbad, ein Fitness-Center, eine Diskothek, oder sonst irgengdeinen Bereich, womöglich eventuell sogar fast jeden Bereich, der nicht zum eigenen Besitztum gehört, betreten will?

Wer seine eigenen 4 Wände verlässt, der hinterlässt dann anscheinend wohl durchgängig eine Datenspur?

0

Focus-Online berichtete gestern (Ticker von Samstag 22.27 h), die EU plane denjenigen Bürgern ihre Bürgerrechte weitgehend zurück zu geben, die sich an den Eingängen von Gebäuden oder Anlagen jeweils mit ihrem, eine Impfungs-Bestätigungs-App enthaltendem Smartphone, identifizieren.

Die meisten Politiker und Journalisten finden das gut oder sogar großartig und freuen sich oder sind sogar begeistert.

Bedenken über den Datenschutz für die Bürger die der EU gegenüber folgsam sein wollen und das dann mitmachen, oder gar Bedenken über die Einschränkungen der Rechte der übrigen Bürger, hört an kaum.

Also gibt es wohl keinen Anlass zu Bedenken oder gar zu Sorgen.

siehe focus-live-ticker von 22.27 h:

https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/impfung-gegen-corona-reisen-nicht-von-impfung-abhaengig-spahn-glaubt-an-sommerurlaub-in-der-eu_id_12775218.html

0

Kommentar hinzufügen

/