Veröffentlicht am 09.08.2017 von Hans-Otto BurschelBild von Hopper

Der Antragsteller trägt Gründe für eine Härtefallscheidung vor. Die Antragsgegnerin bestreitet diese Gründe, erklärt jedoch in ihrer Anhörung, sie sei sich sicher, dass sie die Ehe nicht ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Familienrecht
3535 Aufrufe
7
Veröffentlicht am 08.08.2017 von Hans-Otto BurschelBild von Hopper

Dass der von einer Freiheitsentziehung Betroffene an einer ansteckenden Krankheit (hier: offene Lungen-TBC) leidet, ist kein Grund, von seiner persönlichen Anhörung abzusehen, wenn ausreichende ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Familienrecht
1893 Aufrufe
Veröffentlicht am 08.08.2017 von Hans-Otto BurschelBild von Hopper

Das Familiengericht hatte gegen ihn im Wege einer einstweiligen Anordnung ein auf 6 Monate befristetes Kontaktverbot nach dem Gewaltschutzgesetz verhängt und ihm für den Fall der Zuwiderhandlung ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Familienrecht
1750 Aufrufe
Veröffentlicht am 07.08.2017 von Hans-Otto BurschelBild von Hopper

Die Eltern hatten an ihre Tochter und ihren Schwiegersohn eine Wohnung vermietet. Schwiegersohn und Tochter trennen sich, er zieht aus der Wohnung aus. Die Eltern verklagen ihren Schwiegersohn ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Familienrecht
1678 Aufrufe
Veröffentlicht am 05.08.2017 von Hans-Otto BurschelBild von Hopper

Ein muslimisches Ehepaar aus Syrien lässt sich scheiden. Das zuständige Amtsgericht Luckenwalde ordnet für den Scheidungstermin das persönliche Erscheinen der Beteiligten an (§ 128 I FamFG). Das ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Familienrecht
4048 Aufrufe
14
Veröffentlicht am 05.08.2017 von Prof. Dr. Claus KossBild von Claus Koss

Kindergeld gibt's auch für volljährige Kinder. Allerdings müssen definiert der Gesetzgeber in § 32 Abs. 4 EStG Voraussetzungen für den weiteren Bezug. Zu § 32 Abs. 4 Satz 2 EStG in der seit 2012 gültigen Fassung entschied das Finanzgericht Rheinland-Pfalz (Urteil vom 28.06.2017 - 5 K 2388/15), dass auch eine berufsbegleitende Weiterbildung der IHK zu einem Fachwirt den "Abschluss einer erstmaligen Berufsausbildung" darstellen kann. Eine 'reguläre' Beschäftigung mit mehr als 20 Stunden Wochenarbeitszeit zwischen Abschluss der Berufsausbildung und dem Abschluss des IHK-Fachwirts ist damit unschädlich für den Kindergeldbezug. Im Ergebnis stellte das Finanzgericht die angehenden IHK-Fachwirte den Master- und dual Studierenden gleich.Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Bürgerliches RechtFamilienrechtWeitere ThemenBildungsrecht
2440 Aufrufe
Veröffentlicht am 01.08.2017 von Hans-Otto BurschelBild von Hopper

Der Deutsche Bundestag hat am 7. Juli 2016 im Rahmen der Beratungen des Gesetzes zur Änderung des Sachverständigenrechts und zur weiteren Änderung des Gesetzes über das Verfahren in ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Familienrecht
5895 Aufrufe
7
Veröffentlicht am 29.07.2017 von Hans-Otto BurschelBild von Hopper

Das Amtsgericht Bad Hersfeld hat sich, wie bereits hier berichtet, gründlich mit dem Messengerdienst "WhatsApp" beschäftigt. In einem anderen Verfahren war dem Gericht anlässlich der Regelung ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Familienrecht
2017 Aufrufe
4
Veröffentlicht am 28.07.2017 von Hans-Otto BurschelBild von Hopper

Wie bereits hier berichtet, haben die bisherigen Partner einer eingetragenen Lebensgemeinschaft gemäß § 20a LebPartG die Möglichkeit ihre Partnerschaft vor dem Standesbeamten zu einer Ehe ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Familienrecht
1688 Aufrufe
4
Veröffentlicht am 27.07.2017 von Hans-Otto BurschelBild von Hopper

Mit Wirkung vom 22.07.2017 ist das Gesetz zur Bekämpfung von Kinderehen (BGBl. 2017, 2429 ) in Kraft getreten. 1. Ehen im Inland Gemäß § 1303 BGB n.F. darf eine Ehe nicht vor Eintritt der ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Familienrecht
6465 Aufrufe
5

Seiten