Ankündigung: Rechtshandbuch Cybersecurity erscheint in Kürze in zweiter Auflage im Hause C.H. Beck!

von Prof. Dr. Dennis-Kenji Kipker, veröffentlicht am 29.07.2022
Rechtsgebiete: WirtschaftsrechtIT-Sicherheitsrecht|1267 Aufrufe

Das Warten hat ein Ende: Der Marktführer im Cybersecurity-Recht kommt im Oktober in 2. Auflage! Intensiv haben wir die Zeit seit der 1. Auflage genutzt und das Werk nicht nur umfassend aktualisiert, sondern um viele Themen auf einen Gesamtumfang von 900 Seiten erweitert - es lohnt sich also!

Vorbestellbar direkt beim Verlagshaus C.H. Beck München: https://www.beck-shop.de/kipker-cybersecurity/product/33837350

 

Zum Werk

Die Cybersicherheit hat sich mittlerweile zu einer zentralen Frage unternehmerischer Compliance entwickelt. Nicht nur, dass in Zeiten von Home Office und Co. ein Großteil der Datenverarbeitung vernetzt und remote stattfindet – auch haben sich Zahl und Ausmaß von Schadangriffen in den letzten Jahren potenziert. Cybersecurity-Compliance ist somit eine wichtige und nicht mehr wegzudenkende Aufgabe für alle Unternehmen und steht im Fokus öffentlicher Wahrnehmung und medialer Berichterstattung. Dies gilt denknotwendigerweise nicht nur für Großunternehmen, sondern insbesondere für KMU und sogar Einzelpersonen, die im beruflichen und privaten Umfeld Daten digital und vernetzt verarbeiten.

Das Recht der Cybersicherheit weist dabei unterschiedlichste Perspektiven und Zielsetzungen auf. Längst geht es in den aktuellen gesetzlichen Vorgaben und geplanten Regularien nicht mehr nur darum, die Funktionsfähigkeit von IT-Systemen im betrieblichen Alltag aufrecht zu erhalten, sondern ebenso, personenbezogene Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen und Dateimanipulationen zu verhindern. Außerdem sind im globalen Kontext Fragen der Cybersicherheit eng verknüpft mit der digitalen Souveränität, so zum Beispiel für den Schutz von Lieferketten oder der Bekämpfung von Desinformation. Ausländische Rechtsordnungen mit extraterritorialer Wirkung von Cybersecurity-Gesetzen erschweren überdies die IT-Compliance im internationalen Kontext.

Eine weitere Herausforderung besteht in der Vielzahl von gesetzlichen Vorgaben auf den unterschiedlichsten Regulierungsebenen, verteilt auf verschiedene Branchen und Sektoren. Schon zuvor existierte keine einheitliche Systematik des Rechts der Cybersicherheit, geschweige denn eine kodifizierte Regelung. Diese Thematik hat sich in den letzten Jahren durch umfassendes gesetzgeberisches Tätigwerden in allen nur denkbaren Bereichen verstärkt. Außerdem ist das Cybersecurity-Recht nach wie vor von einem außergewöhnlich hohen Maß an Interdisziplinarität geprägt. Aus den einzelnen Rechtsvorschriften lässt sich im Rahmen der Auslegung im Regelfall nicht direkt ableiten, welcher technisch-organisatorische Maßstab an die Implementierung in der Praxis anzulegen ist.

Inhalt

  • Grundlagen und Strukturen
  • Verfassungsrechtliche Rahmenbedingungen
  • Technische Grundlagen und Schlüsselbegriffe
  • Stand der Technik
  • Normen und Standards, Zertifizierung
  • Branchenübergreifende rechtliche Vorgaben
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Corporate Governance und Compliance
  • Vertragsrecht
  • Haftungsrecht
  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Urheberrecht
  • Arbeitsrecht und Cybersicherheit
  • Prozessuale Fragestellungen
  • Cybersicherheit in der Verwaltung
  • Gesundheit und Sozialwesen
  • Gefahrenabwehr und Strafverfolgung
  • Nachrichtendienstrecht
  • IT-Sicherheitsforschung
  • Neue Technologien und Verbraucherschutz
  • Desinformation
  • Internationale Regulierung der Cybersicherheit inkl. Länderberichte
  • Völkerrecht und Cyberwarfare
  • Praktische Anwendungsszenarien

Vorteile auf einen Blick

  • disziplinenübergreifende Erläuterungen aller aktuell wichtigen Fragestellungen in einem Band: Das komplette Spektrum des Cybersicherheitsrechts, kombiniert mit den korrespondierenden technischen Anforderungen sowie Normen und Standards
  • verständlich, problemorientiert und systematisch aufbereitet
  • unerlässliches Hilfsmittel in der täglichen Beratungsarbeit

Zur Neuauflage

Das Rechtshandbuch Cybersecurity wurde für die 2. Auflage komplett aktualisiert und inhaltlich deutlich erweitert. Es bleibt damit die allumfassende Anlaufstelle für alle aktuell relevanten Fragen von Cybersecurity-Regulierung – sowohl national wie europäisch und international, allgemein sowie branchenspezifisch, und rechtlich, technisch-organisatorisch und normungsbezogen. In den Blick genommen werden auch Themen, die nicht unmittelbar der Cybersicherheit unterfallen, jedoch in engem sachlichem Zusammenhang zu dieser Regelungsmaterie stehen. Das Werk stellt deshalb eine unerlässliche Arbeitshilfe für jeden Praktiker im Bereich der Informationssicherheit dar.

Zu den Autoren

Ein erfahrenes Autorenteam aus Wirtschaft, Anwaltschaft, Wissenschaft, Verbänden und Verwaltung hat nicht nur geballte Fachkompetenz, sondern kennt auch die Kniffe, auf die es in der Praxis ankommt.

Zielgruppe

Für IT-Sicherheitsberater und -verantwortliche, CISOs, Zertifizierer, Behörden, Gerichte, Forschungseinrichtungen, Syndikusanwälte und Rechtsanwälte sowie Compliance-Verantwortliche.

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

Kommentare als Feed abonnieren

Kommentar hinzufügen