Herzlich willkommen in der beck-community,

Ihrem Expertenforum rund um die Themengebiete Recht, Steuern und Wirtschaft. Diskutieren Sie im beck-blog mit unseren Experten zu ausgewählten Rechtsgebieten oder vernetzen Sie sich mit Kollegen und anderen Interessierten. Die Registrierung ist kostenlos hier möglich. Als registriertes Mitglied haben Sie zudem die kostenfreie Möglichkeit ein Kanzleiprofil für Ihre Kanzlei anzulegen.

Viel Erfolg beim Netzwerken wünscht Ihr
beck-community-Team

Veröffentlicht am 26.06.2019 von Carsten KrummBild von Carsten.Krumm

Das ist blöde gelaufen. Bußgeldrichter haben - was die Amtsaufklärung und gestellte Beweisanträge angeht - in OWi-Sachen die komfortable Vorschrift des § 77 OWiG: § 77 Umfang der Beweisaufnahme ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Verkehrsrecht
193 Aufrufe
Veröffentlicht am 25.06.2019 von Jörn PatzakBild von Joern.Patzak

Der BGH hat sich jüngst wiederholt mit praxisrelevanten Fragen zur Einziehung gem. § 74 StGB bei einer Verurteilung wegen Betäubungsmittelhandels befasst. Im Beschluss vom 21.5.2019, 1 StR 98/19 ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
StrafrechtBetäubungsmittelrechtMaterielles Strafrecht
505 Aufrufe
3
Veröffentlicht am 25.06.2019 von Prof. Dr. Christian RolfsBild von Christian.Rolfs

In verschiedenen Verfahren hatte sich das BAG in der jüngeren Vergangenheit mit Altersabstands- und Spätehenklauseln zu beschäftigen, die den Anspruch des Hinterbliebenen auf eine betriebliche Altersversorgung ausschließen, wenn die Ehe erst in einem höheren Lebensalter des Arbeitnehmers abgeschlossen wurde oder der Ehegatte deutlich jünger ist als dieser (im Überblick Blomeyer/Rolfs/Otto, BetrAVG, 7. Aufl. 2018, Anh. § 1 Rn. 201 ff.).Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Bürgerliches RechtArbeitsrecht
510 Aufrufe
Veröffentlicht am 24.06.2019 von Carsten KrummBild von Carsten.Krumm

Der Betroffene war 166 km/h statt zulässiger 80 km/h gefahren. Außerhalb geschlossener Ortschaften. Gemessen wurde mit Provida und Vidista. Messung war ok. Verurteilung an sich auch. Sogar die ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Verkehrsrecht
429 Aufrufe
Veröffentlicht am 24.06.2019 von Prof. Dr. Claus KossBild von Claus Koss

Was sind die drei schlechtesten Berufe auf Partys? - Einem Bonmot nach: (1) Arzt/Ärztin ("bei mir zwickt es da - was kann ich machen?"); (2) Rechtsanwalt/Rechtsanwältin (Rechtsberatung ohne ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Bürgerliches RechtWirtschaftsrechtBilanzrechtRechnungswesenComplianceHandels- und GesellschaftsrechtAktienrecht
448 Aufrufe

Die Experten

  • Bild von Ulrike Wollenweber
  • Bild von Henning Ernst Müller
  • Bild von Liesching
  • Bild von Dr. Christian Hundeshagen
  • Bild von hans-jochem.mayer
  • Bild von Claurik
  • Bild von Michaela Hermes LL.M.
  • Bild von Cornelius Wilk
  • Bild von Carsten.Krumm
  • Bild von axel.spies
  • Bild von martin-fries
  • Bild von kaufhold.sylvia
  • Bild von StephanBreidenbach
  • Bild von bernd.heintschel-heinegg
  • Bild von Joern.Patzak
  • Bild von ThomasHoeren
  • Bild von Thomas.Lapp
  • Bild von Michael Selk
  • Bild von Dennis-Kenji Kipker
  • Bild von Paetrick Sakowski
  • Bild von Alexander Zitzl
  • Bild von Gersdorf.Hubertus
  • Bild von Klaus von der Linden
  • Bild von Dr. Stefan Hanloser
  • Bild von peter_winslow
  • Bild von Barbara.Schmitz
  • Bild von Compliance-Anwalt
  • Bild von Sibylle.Schwarz
  • Bild von Jose.Martinez
  • Bild von Hopper
  • Bild von Michael.Else
  • Bild von stoffels
  • Bild von Christian.Rolfs
  • Bild von Dr. Julian Böhmer
  • Bild von Christiane Graß
  • Bild von Achim Kirchfeld
  • Bild von Claus Koss
  • Bild von rhp
  • Bild von sbenz

Weitere Expertenthemen

Veröffentlicht am 24.06.2019 von Prof. Dr. Christian RolfsBild von Christian.Rolfs

§ 15 BEEG gestattet Arbeitnehmern, insgesamt bis zu drei Jahre Elternzeit zu nehmen. Diese Elternzeit kann, auch anteilig, von jedem Elternteil allein oder von beiden Elternteilen gemeinsam genommen werden (§ 15 Abs. 3 Satz 1 BEEG), sie kann von jedem Elternteil auf bis zu drei Zeitabschnitte verteilt werden (§ 16 Abs. 1 Satz 6 BEEG). Während der Elternzeit kann eine völlige Freistellung, aber auch eine Verringerung der Arbeitszeit nach näherer Maßgabe von § 15 Abs. 5 bis 7 BEEG beansprucht werden.Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Bürgerliches RechtArbeitsrecht
698 Aufrufe
4