Herzlich willkommen in der beck-community,

Ihrem Expertenforum rund um die Themengebiete Recht, Steuern und Wirtschaft. Diskutieren Sie im beck-blog mit unseren Experten zu ausgewählten Rechtsgebieten oder vernetzen Sie sich mit Kollegen und anderen Interessierten. Die Registrierung ist kostenlos hier möglich. Als registriertes Mitglied haben Sie zudem die kostenfreie Möglichkeit ein Kanzleiprofil für Ihre Kanzlei anzulegen.

Viel Erfolg beim Netzwerken wünscht Ihr
beck-community-Team

Veröffentlicht am 20.02.2018 von Carsten KrummBild von Carsten.Krumm

Das AG meinte: "Ist ja nicht so schlimm! Der Betroffene hat doch an einer gut übersichtlichen Stelle innerorts überholt. Klar. Er ist 82 km/h gefahren. Statt 50 km/h. Da kann aber trotzdem vom ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Verkehrsrecht
257 Aufrufe
Veröffentlicht am 20.02.2018 von Michaela Hermes, LL.M.Bild von Michaela Hermes LL.M.

Der BGH hat heute in einem Grundsatzurteil gegen das Ärztebewertungsportal Jameda entschieden (Urteil vom 20. Februar 2018 - VI ZR 30/17 ): Daten der Ärzte, die nicht bei Jameda gelistet werden ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
MedienrechtWeitere ThemenMedizinrecht
303 Aufrufe
Veröffentlicht am 20.02.2018 von Prof. Dr. Christian RolfsBild von Christian.Rolfs

Bei einer Eigenkündigung des Arbeitnehmers besteht regelmäßig kein Bedürfnis für ein Korrektiv in Form eines Wiedereinstellungsanspruchs aus § 242 BGB. Das hat das LAG Rheinland-Pfalz entschieden.Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Bürgerliches RechtArbeitsrecht
494 Aufrufe
Veröffentlicht am 19.02.2018 von Prof. Dr. Stephan BreidenbachBild von StephanBreidenbach

Das von Florian Glatz und mir herausgegebene Rechtshandbuch Legal Tech ist erschienen. Es stellt sich den grundlegenden Fragen - Wohin führt der digitale Wandel im Recht? - Möglichkeiten und ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Legal Tech
557 Aufrufe
Veröffentlicht am 19.02.2018 von Prof. Dr. Christian RolfsBild von Christian.Rolfs

Der Kläger verlangt von der Beklagten, seiner ehemaligen Arbeitgeberin, ein neues Zeugnis. Neben inhaltlichen Änderungen gegenüber dem ihm erteilten Zeugnis will er erreichen, dass ihm das Zeugnis ungeknickt und ungetackert überreicht wird. Das Arbeitsgericht Mainz hat die Beklagte verurteilt, dem Kläger ein Zeugnis mit dem aus der Anlage zu dem Urteil ersichtlichen Inhalt zu erteilen. Eine Verpflichtung, dem Kläger das Zeugnis ungekinickt und die beiden Seiten ohne körperliche Verbindung zueinander zu überreichen, hat es nicht ausgesprochen. Die Berufung des Klägers blieb beim LAG Rheinland-Pfalz ohne ErfolgWeiterlesen

Rechtsgebiete: 
Bürgerliches RechtArbeitsrecht
1431 Aufrufe
11

Die Experten

  • Bild von hans-jochem.mayer
  • Bild von Dr. Karin Linhart LL.M.
  • Bild von Jose.Martinez
  • Bild von Michael Weiß
  • Bild von Barbara.Schmitz
  • Bild von Dr. Helge Jacobs
  • Bild von Cornelius Wilk
  • Bild von axel.spies
  • Bild von Christiane Graß
  • Bild von bernd.heintschel-heinegg
  • Bild von Michaela Hermes LL.M.
  • Bild von Claus Koss
  • Bild von Achim Kirchfeld
  • Bild von Christian.Rolfs
  • Bild von Dr. Stefan Hanloser
  • Bild von Hopper
  • Bild von rhp
  • Bild von Claurik
  • Bild von Byers.Philipp
  • Bild von Dennis-Kenji Kipker
  • Bild von Thomas.Lapp
  • Bild von Joern.Patzak
  • Bild von Henning Ernst Müller
  • Bild von StephanBreidenbach
  • Bild von Michael.Else
  • Bild von Ulrike Wollenweber
  • Bild von Carsten.Krumm
  • Bild von JAPM
  • Bild von stoffels
  • Bild von Paetrick Sakowski
  • Bild von Liesching
  • Bild von freinholz
  • Bild von Gersdorf.Hubertus
  • Bild von Klaus von der Linden
  • Bild von ThomasHoeren
  • Bild von peter_winslow
  • Bild von Michael Ehret
  • Bild von Sibylle.Schwarz

Weitere Expertenthemen

Veröffentlicht am 18.02.2018 von Carsten KrummBild von Carsten.Krumm

Hat das Gericht anhand eines morphologischen-SV-Gutachtens identifiziert, muss es darlegen, wie das geschehen ist. Da gibt es bei den OLGen zwei Lager: Einmal die, die statistische Daten zur ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Verkehrsrecht
764 Aufrufe