Verkehrsgerichtstag 2017: Die Themen!

von Carsten Krumm, veröffentlicht am 21.10.2016
Rechtsgebiete: Verkehrsrecht|19873 Aufrufe

Ich habe ganz vergessen, die Blogleser darauf hinzuweisen, dass schon die VGT-Themen online sind. Hier ausführlich, daher nachstehend nur die Kurzfassung: 

AK I: Fahrverbot als Nebenstrafe bei allgemeiner Kriminalität?

- Aktuelles Reformvorhaben

- Dogmatische Verwerfungen?

- Auswirkungen auf die Praxis

AK II: Unfallursache Smartphone
- Moderne Kommunikationsmittel
- Selbstgefährdung / Fremdgefährdung
- Effiziente Sanktion

AK III: Senioren im Straßenverkehr
- Risiko für sich selbst und andere?
- Pflichtuntersuchungen?
- Beschränkungen und Auflagen

AK IV: Sicherheit des Radverkehrs
- Radfahrer als Opfer und Täter
- Typische Unfallkonstellationen
- Infrastruktur und Fahrzeugtechnik

AK V: Medizinische Begutachtung von Unfallopfern
- Anforderungen an Gutachter und Gutachten
- Mitwirkungspflichten?
- Schweigepflichtentbindungserklärung

AK VI: Abgaskrise – Konsequenzen für Verbraucherschutz und Hersteller
- Bietet das geltende Recht ausreichenden Schutz?
- Bedeutung der Marktüberwachung
- Brauchen wir Gruppenklage, Musterverfahren und Verbrauchergremien?

AK VII: Fortschritt statt Rückzug? Die Rolle der Polizei bei der Verkehrsüberwachung
- Wie viel Polizei(-präsenz) braucht der sichere Straßenverkehr?
- Wahrung der Betroffenenrechte
- Grenzen der Privatisierung

AK VIII: Autonome Schiffe – Vision oder Albtraum?
 Stand der Entwicklung - rechtliche Rahmenbedingungen
- Stand der Entwicklung / Forschung
- Internationales Recht / öffentliches Recht
- Zivilrecht / Versicherungsrecht

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

Kommentare als Feed abonnieren

Kommentar hinzufügen