Lesetipp: Steinert zum Diesel-Abgasskandal

von Carsten Krumm, veröffentlicht am 10.04.2021
Rechtsgebiete: Verkehrsrecht1|1213 Aufrufe

Blogleser*innen kennen meinen allmonatlichen Hinweis: Die SVR stellt jeden Monat einen Beitrag aus dem Vormonatsheft kostenfrei zur Verfügung. Vor ein paar Tagen wurde ein zusammenfassender Beitrag von Steinert zum Diesel-Abgasskandal freigeschaltet. Der deutsche Diesel unter Generalverdacht – ein Sachstandsbericht zum Abgasskandal. Interessante Lektüre. Schauen Sie mal rein!

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

1 Kommentar

Kommentare als Feed abonnieren

Ich verstehe den Aufsatz nicht. Es ist doch bisher weitgehend unklar, was genau die Manager & Ingenieure sich bei der Entwicklung der Motorsteuerung samt nach den Ansagen des EuGH fast durchgängig illegaler Abschaltung der Abgasreinigung gedacht haben. Und genau davon hängt ab, ob es sich um eine vorsätzliche und sittenwidrige Schädigung von Käufern der Autos handelt, die wegen der illegalen Motorsteuerung befürchten müssen, dass ihr Wagen stillgelegt wird. Der Bundesgerichtshof hat ja inzwischen ziemlich genau erklärt, was Klägeranwälte vortragen müssen, damit § 826-Klagen schlüssig sind. Solcher Vortrag ist möglich und gelingt immer öfter; vgl. zum Beispiel ganz aktuell: https://www.db-anwaelte.de/wp-content/uploads/2021/04/Urteil-LG-Stuttgart-7O224-20-geschwaerzt.pdf 

0

Kommentar hinzufügen

/