Off topic: Zehnjährige mit guten Chancen auf Richterplanstellen

von Hans-Otto Burschel, veröffentlicht am 14.07.2011
Rechtsgebiete: Familienrecht6|6241 Aufrufe

In den neuen Bundesländern gibt es derzeit rund 3.400 Richter und Richterinnen. Bei einem Großteil von ihnen (ich schätze 70 - 80%) handelt es ich um Juristinnen und Juristen, die zwischen 1990 und 1992 im Alter zwischen 28 und 32 Jahren eingestellt worden sind.

 

Das bedeutet, Ende der 2020-iger Jahre wird es zu einer großen Pensionslawine kommen, gleichzeitig werden viele der heute völlig verstopften Planstellen auf einen Schlag frei.

 

Heute 10-Jährige haben also beste Aussichten, als Richter in den dann nicht mehr so neuen Bundesländern tätig zu sein. 

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Ähnliche Beiträge

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

6 Kommentare

Kommentare als Feed abonnieren

2020 dürfte in vielen Regionen aufgrund der starken Altersverschiebung schon das Licht ausgegangen sein... Da gibts dann nur noch 1-2 Richter für alles pro Amtsgericht.

0

1) Kann ich mich erinnern, ähnliche Aussichten vor rund 20 Jahren vermittelt bekommen zu haben und
2) kann ich dem Kollegen S nur beipflichten: Da werden nur noch Schwerpunktamtsgerichte bei den Landgerichtssitzen bestehen. Und ob dann noch jemand Richter werden möchte (1/2 des heutigen Gehalts aufgrund von Rettungsschirmsparmaßnahmen und keine Serviceeinheiten mehr, "macht ja alles die EDV von selbst", das wollen wir mal sehen.

0

Und es ist ein ordentlicher "Schweinezyklus", wie man ihn bei manchen Studienrichtungen erkennt, installiert worden. Schön wenn man durch die Bank weg auf einmal junge Richter hat, die jedoch kaum auf die Erfahrung altgedienter Richter zurückgreifen können. Das wird noch ne Menge Spaß geben!

Jedenfalls bietet es sich dann an, dass die jungen Richter zugleich Jäger sind. Dann können die auch gleich nach Feierabend auf die Wölfe schießen, die sich an den umgeworfenen Mülltonnen des Amtsgerichts laben. Renaturierung findet ja dann statt, wenn der Mensch geht.

 

0

Nicht aus dem schrumpfenden Osten, sondern aus dem Westen kamen die letzten Monate folgende Schlagzeilen:

 

Hessen: "Landesregierung will fünf Amtsgerichte schließen" (18.5.2011 - 2005 wurden bereits fünf geschlossen)

Schleswig Holstein: "Sieben Amtsgerichte schliessen".

In Österreich dieselben Schlagzeilen. Das sieht nicht nach freien Stellen aus, sondern nach freien Gebäuden.

 

Die "Völlig verstopften Planstellen" passen übrigens zum Kommentar http://blog.beck.de/2011/06/30/jemand-neidisch#comment-33377 zu einem Blogbeitrag vor ein paar Tagen.

Kommentar hinzufügen