Von Betriebsrat bis Klima – Neue Zeitschriften bei C.H.BECK 2022

von Gastbeitrag, veröffentlicht am 14.06.2022
Rechtsgebiete: Verlag|849 Aufrufe

Mit sechs neuen Fachzeitschriften für Juristen ist der Verlag C.H.BECK in dieses Jahr gestartet. Damit gibt der Verlag inzwischen mehr als 85 juristische Zeitschriften heraus. Wir stellen Ihnen hier die neuen Protagonisten vor.

KlimR - Klima und Recht

Die monatlich erscheinende Zeitschrift Klima und Recht (KlimR) gibt C.H.BECK in Zusammenarbeit mit dem Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität (IKEM) heraus. Die Zeitschrift begleitet die Entwicklung des Klimarechts mit Beiträgen sowie praxisgerechten Informationen zu allen rechtlichen Facetten des Klimaschutzes und ist damit bislang die einzige auf ihrem Gebiet. Unterstützt von einem zwölfköpfigen Herausgebergremium bilden IKEM-Direktor Prof. Dr. Michael Rodi und Geschäftsführer Dr. Simon Schäfer-Stradowsky die Schriftleitung (hier geht's zum Podcast-Interview).

Klima und Recht ist interdisziplinär aufgestellt. Sie liefert jeden Monat Fachaufsätze sowie Meinungsartikel und Praxisberichte mit neuen Perspektiven sowie rechtlichen Einordnungen zu den praktischen Herausforderungen beim Klimaschutz. Die Zeitschrift richtet sich an ein juristisches Fachpublikum sowie an Personen, die sich beruflich mit dem Thema Klimarecht beschäftigen wie Führungskräfte in Unternehmen, Umwelt- und Klimaschutzbeauftragte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Politik und Verwaltung sowie von Verbänden, Parteien und Vereinen.
 

Die Zeitschrift Klima und Recht erscheint als gedrucktes Heft und ist für Abonnenten zugleich digital in der Datenbank beck-online als Direkt-Modul enthalten. Im Abonnement kostet die Zeitschrift Euro 269,-/Jahr.

Jetzt kostenlos testen

RFamU - Recht der Familienunternehmen

Die rechtlichen und steuerlichen Herausforderungen sind gerade für Familienunternehmen besonders, da allgemeine Grundsätze fehlen und individuelle Lösungen gefordert sind. Die juristische Fachzeitschrift Recht der Familienunternehmen (RFamU) beleuchtet genau die Rechtsbereiche, die Familienunternehmen berücksichtigen müssen, und liefert jeden Monat Aufsätze zu aktuellen Praxisthemen, Gestaltungsvorschläge sowie aktuelle Rechtsprechung mit praktischen Anmerkungen.

Schwerpunkte liegen dabei im Gesellschaftsrecht, Erbrecht, Familienrecht und Steuerrecht. Aber auch Sonderthemen wie Familienverfassung, Unternehmenskultur, Tradition und deren rechtliche Auswirkungen auf Gestaltungen, sowie das Family Office liegen im Fokus der interdisziplinär ausgerichteten RFamU.

Die Fachzeitschrift richtet sich vor allem an die Anwaltschaft, Justiziariate von Familienunternehmen, Notariate und Justiz. Sie erscheint als gedrucktes Heft und ist für Abonnenten zugleich als Digitalausgabe in der juristischen Datenbank beck-online verfügbar. Im Abo kostet die RFamU Euro 389,-/Jahr.

Jetzt kostenlos testen

ZGI - Zeitschrift für das gesamte Informationsrecht

Datennutzung, Open Data und Transparenz sind Themen, die mit zunehmender Digitalisierung immer stärker an Bedeutung gewinnen. Die neue Fachzeitschrift ZGI - Zeitschrift für das gesamte Informationsrecht schafft einen Raum, in dem sich Praxis und Wissenschaft sowohl zu grundsätzlichen als auch zu spezifischen Fragen des geltenden

Rechts austauschen. Berücksichtigt wird dabei das Recht der Länder, des Bundes und der EU. Darüber hinaus bietet die alle zwei Monate erscheinende ZGI ein rechtspolitisches Forum zur Entwicklung des Informationsrechts.
Die ZGI informiert nicht nur über Regelungen, die den Zugang zu Informationen ermöglichen, wie die allgemeinen Informationsfreiheits- bzw. Transparenzgesetze, sondern berücksichtigt auch die Schranken der Zugänglichkeit wie Datenschutz, Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse, Urheberrecht und staatlichen Geheimnisschutz.

Die Zeitschrift richtet sich insbesondere an Verwaltungsrechtler, Presserechtler sowie Behörden. Sie erscheint als gedrucktes Heft und ist für Abonnenten zugleich als Digitalausgabe in der juristischen Datenbank beck-online verfügbar. Im Abonnement kostet sie Euro 199,-/Jahr. 

Jetzt kostenlos testen

 

ESG - Rechtszeitschrift für nachhaltige Unternehmensführung

Der Bereich Environmental Social Governance (ESG), d.h. Umwelt, Soziales und Unternehmensführung gewinnt immer stärker an Bedeutung. Die ESG Rechtszeitschrift für nachhaltige Unternehmensführung befasst sich vor allem aus juristischer Sicht, aber auch unter Einbeziehung weiterer Disziplinen wie Wirtschaftsprüfung, Okonomie, Sozial- und Naturwissenschaften, mit der Thematik. Die monatlich erscheinende Zeitschrift gibt einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Themenbereiche und deren aktuellen Entwicklungen.

Neben Fachbeiträgen und dem Rechtsprechungsteil, der auch auf internationale Entscheidungen eingeht, enthält jede Ausgabe die Rubrik »aktuell«. Darin wird auf laufende Gesetzgebungsverfahren, Fachveröffentlichungen außerhalb der Zeitschrift ESG sowie aktuelle Entwicklungen hingewiesen. Außerdem sind regelmäßige Interviews mit führenden Köpfen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft geplant.
Die ESG richtet sich an die Leitung von Unternehmen, Rechtsabteilungen, Compliance- Abteilungen, Social-Responsibility-, Corporate Governance- bzw. ESG-Abteilungen sowie den Qualitätssicherungsbereich.
Die Zeitschrift erscheint als gedruckte Ausgabe und ist für Abonnenten zugleich in beck- online verfügbar. Das Abonnement kostet Euro 210,-/Jahr.

Jetzt kostenlos testen inkl. Online-Modul

BtR - Betreuungsrecht aktuell

An Berufsbetreuerinnen und Berufsbetreuer richtet sich die neue Zeitschrift BtR Betreuungsrecht aktuell. Die sechsmal jährlich erscheinende Zeitschrift ist in fünf Bereiche gegliedert. In der Rubrik »Top-Thema« informieren redaktionelle Beiträge über aktuell diskutierte Themen. Die Rubrik »Rechtsprechung« fasst wichtige Urteile zusammen und gibt Tipps für die Praxis. Handlungsempfehlungen und Formulierungshilfen sowie Checklisten enthält auch die Rubrik »Für die Praxis«.
In weiteren Bereichen finden Leser Interviews zur Umsetzung gesetzlicher Vorgaben sowie kurze Beiträge zu aktuellen Themen aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Praxis. Alle gedruckten Ausgaben lassen sich auch über ein Archiv-Modul in beck-online abrufen. Das Abonnement der BtR kostet Euro 79,-/Jahr.

BRuR - Betriebsrat und Recht

Rechtzeitig zu den Betriebsratswahlen in diesem Frühjahr versorgt die neue Fachzeitschrift Betriebsrat und Recht (BRuR) aus dem zur BECK-Gruppe gehörenden Verlag Vahlen Betriebsräte ab sofort mit allen nötigen Informationen für ihre Tätigkeit. Die BRuR ist zugeschnitten auf die Ansprüche der betrieblichen Interessenvertretung. Die monatlich erscheinende Zeitschrift befasst sich mit den Themen, die Betriebsräten täglich unter den Nägeln brennen. Dabei ist sie unabhängig, d.h. die Inhalte werden nicht von Arbeitgebervereinigungen oder Gewerkschaften beeinflusst. Die BRuR befasst sich vor allem mit:

  • Infos rund um die Arbeitswelt (Zahlen, Daten, Fakten)

  • Aufsätzen zu aktuellen Themen
    (z.B. den arbeitsrechtlichen Vorhaben der Ampel-Koalition)

  • Grundlagenwissen für die Betriebsratsarbeit (z.B. den Neuerungen im Wahlverfahren)

  • wertvollen Arbeitshilfen und Praxistipps (z.B. dem Datenschutz im Betriebsratsbüro)

  • Ideen für die Mitwirkung und Mitbestimmung im Betrieb

  • wichtigen Gerichtsentscheidungen und deren Bedeutung für die Betriebsratsarbeit.

Bei der BRuR steht der betriebliche Alltag im Mittelpunkt. Komplexe Rechtsfragen und Mitbestimmungsthemen werden verständlich erklärt und mit Praxistipps, Mustern und Formulierungshilfen auf den Punkt gebracht. Die Zeitschrift kostet im Abonnement Euro 199,-/Jahr.

Jetzt kostenlos testen

 

Dieser Text erschien zuerst in beck-aktuell – DAS MAGAZIN. Jetzt kostenlos abonnieren.

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

Kommentare als Feed abonnieren

Kommentar hinzufügen

/