Spucken und Urinieren auf die Straße - in Radevormwald

von Carsten Krumm, veröffentlicht am 04.08.2010

Im Internet findet man immer wieder Kuriositäten. Vor ein paar Tagen suchte ich aus privatem Anlass nach einer städtischen ordnungsbehördlichen Verordnung - Google förderte auch unter den ersten Suchergebnissen einen Bußgeldkatalog der Stadt Radevormwald ans Tageslicht - für Spucken auf die Straße muss man 5 Euro zahlen. Zwar ist das kein "echtes" Straßenverkehrsrecht, doch haben Verstöße gegen die "Straßenordnung" der Stadt Radevormwald auch irgendwie ein bißchen damit zu tun, oder?!

Hier ein kurzer Auszug des Bußgeldkatalogs:

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spucken auf Straßen und in Anlagen                 5 €                §§ 2 und 12 Straßenordnung

 

 

 

 

 

Füße auf der Sitzfläche einer Sitzgelegenheit     10 €            §§ 3 und 12 Straßenordnung

 

 

 

 

 

 

Urinieren auf Straßen und in Anlagen                 25 €          §§ 2 und 12 Straßenordnung

 

Was ist in diesem Ort eigentlich los, dass es derartiger Regelungen bedarf?

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

2 Kommentare

Kommentare als Feed abonnieren

Füße auf der Sitzfläche einer Sitzgelegenheit 10 Euro!

Das macht doch mal Sinn! 

Eine wirklich unangenehme Eigenart vieler coolen Jungs. Oft leider auch unter 14 Jahre.

 

0

Mit dem Ort gabs auf wikipedia und andernorts glaub ich auch schon mehrfach Spass, weswegen er mit auch als Rade Hinterm Wald bekannt ist ;)

 

0

Kommentar hinzufügen

/