CBD und Zitronensaft und Lecithin = THC

von Carsten Krumm, veröffentlicht am 04.07.2020
Rechtsgebiete: Verkehrsrecht1|1023 Aufrufe

Manchmal lohnt es sich ja wirklich die Zeitschrift "Blutalkohol" zu lesen. Da habe ich in einem der letzten Hefte den Hinweis auf eine Veröffentlichung S.Franz, G.Skopp und F. Mußhoff gefunden. Dort wurde nachgewiesen, dass legal zu erwerbendes CBD mit Zitronensaft und Lecithin im Magen zum Entstehen relevanter THC-Mengen führen kann. Mal schauen, wann sich die ersten bekifften Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer darauf berufen, ihren Opa im Altenheim besucht zu haben, mit ihm ein Pinnchen Buerlecithin und eine Sprite getrunken zu haben, nachdem sie noch das im Discounter konsumierte CBD-Produkt zu sich genommen hatten. ;-)

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

1 Kommentar

Kommentare als Feed abonnieren

Kommentar hinzufügen