Veröffentlicht am 14.11.2014 von Prof. Dr. Markus StoffelsBild von stoffels

In den neuen Bundesländern mehren sich die Klagen von Jobcentern aus übergegangenem Recht auf Zahlung vorenthaltenen Lohns gegen Arbeitgeber, die Empfänger von Hartz IV-Leistungen zu ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
ArbeitsrechtHartz IVLAG Berlin-BrandenburgLohnwuchersittenwidrigJobCenterAufstocker
2989 Aufrufe
2
Veröffentlicht am 09.12.2013 von Prof. Dr. Christian RolfsBild von Christian.Rolfs

Das ArbG Eberswalde hatte das zweifelhafte Vergnügen, über Ansprüche des JobCenters gegen einen Arbeitgeber entscheiden zu dürfen, der seinen Mitarbeitern sittenwidrig niedrige Entgelte zahlt (z ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
ArbeitsrechtLohnwucherSittenwidrigkeitJobCenterAufstockungsleistungen
3957 Aufrufe
Veröffentlicht am 17.09.2013 von Prof. Dr. Markus StoffelsBild von stoffels

Das Arbeitsgericht Eberswalde in Brandenburg erachtete ungewöhnlich niedrige Stundenlöhne für Pizza-Fahrer von unter drei Euro als sittenwidrig. Der beklagte Betreiber eines Pizza-Services ist ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
ArbeitsrechtMindestlohnLohnwucherLohndumpingSittenwidrigkeit
3039 Aufrufe
2
Veröffentlicht am 27.04.2009 von Prof. Dr. Christian RolfsBild von Christian.Rolfs

Ein Nettolohn von 3,25 Euro kann sittenwidrig (§ 138 BGB) sein. Das hat der Fünfte Senat des BAG mit Urteil vom 22.4.2009 ( 5 AZR 436/08 ) entschieden. Geklagt hatte eine Frau, die seit 1992 in ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
ArbeitsrechtLohnwuchersittenwidriger Lohn
3573 Aufrufe
2
Veröffentlicht am 14.01.2009 von Prof. Dr. Markus StoffelsBild von stoffels

Die Instanzgerichte werden immer öfter mit Klagen von Praktikanten befassen, die sich als billige Arbeitskräfte ausgenutzt fühlen. Die Sachverhalte der Entscheidungen werfen dabei ein ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
ArbeitsrechtLohnwucherArbeitnehmerArbeitsgericht KielPraktikantsittenwidrig
5000 Aufrufe
3
Veröffentlicht am 15.05.2008 von Prof. Dr. Markus StoffelsBild von stoffels

Das Arbeitsgericht Dortmund hat den Textildiscounter Kik in erster Instanz dazu verurteilt, einer geringfügig Beschäftigten einen höheren Lohn nachzuzahlen. Wie Spiegel Online berichtet war die ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
ArbeitsrechtMindestlohnArbeitsgericht DortmundKikLohnwuchersittenwidriger Lohn
3230 Aufrufe
2