Rückblick 2020: Die Topthemen im Beck-Blog

von Prof. Dr. Henning Ernst Müller, veröffentlicht am 02.01.2021
10|2276 Aufrufe

Wie in früheren Jahren (Rückblick 2010, Rückblick 2011, Rückblick 2012Rückblick 2013, Rückblick 2015, Rückblick 2016, Rückblick 2017, Rückblick 2018) soll hier ein Überblick über häufig angeklickte und häufig kommentierte Blogbeiträge gegeben werden. 2014 und 2019 fiel der Rückblick aus, weil die Statistik zwischenzeitlich nicht zur Verfügung stand.

Aus technischen Gründen können nur Beiträge berücksichtigt werden, die zwischen 1. Januar 2020 und 31. Dezember 2020 eingestellt wurden; Beiträge, die im Jahr 2019 oder früher  eingestellt wurden und erst 2020 besonders häufig geklickt oder kommentiert wurden, gehen deshalb  in diese Statistik nicht ein. Die Überschriften sind verlinkt - so können Sie die Beiträge und Diskussionen noch einmal Revue passieren lassen.

Das Corona-Virus und seine juristischen Auswirkungen hatten auch den Beck-Blog im Griff. Die ersten neun Top-Ten-Beiträge (nach Klickzahlen) im Jahr 2020 befassen sich mit COVID19 bzw. mit den staatlichen und gesellschaftlichen Maßnahmen dagegen. Bei den Top Ten kommentierten Beiträgen finden sich zwar auch einige andere Themen, jedoch steht auch hier ein Beitrag zu Corona an der Spitze. Über 4000 Kommentare hat bisher, soweit ich mich erinnere, kein Beitrag im Beck-Blog jemals bekommen.

Ergänzung am 4. Januar: Jetzt mit den richtigen Links. Sorry!

I. Top Ten nach Klickzahlen (gerundet):

1. Corona-Zahlenvergleiche und kriminologische Dunkelfeldforschung

(217.000 Abrufe)

2. „Ausgangsbeschränkungen“ vs. Öffentlichkeitsgrundsatz – ein Dilemma!

(132.000 Abrufe)

3.  GRUNDGESETZ!

 (33.500 Abrufe)

4. Bevor ich platze - Corona und Grundrechtseingriffe (mit update)

  (30.500 Abrufe)

5. Corona-Fachliteratur bei C.H.BECK – ein aktueller Überblick

(24.500 Abrufe)

6. Strafrechtliche Risiken für AG und AN beim Missbrauch von Kurzarbeitergeld

 (24.000 Abrufe)

7. Und die Justiz feiert weiterhin Corona-Parties?

 (17.000 Abrufe)

8. Corona in Niedersachsen: Friseure müssen ab 04.05. Kundendaten sammeln und aufheben

 (14.500 Abrufe)

9.  Minderung der Gewerbemiete bei behördlich angeordneter Schließung?

 (14.500 Abrufe)

10. Monatliches Themenupdate aus den Bereichen Datenschutz & Cybersecurity: Februar 2020

 (14.500 Abrufe)

 

II. Top Ten nach Anzahl der Kommentare:

1. Corona-Zahlenvergleiche und kriminologische Dunkelfeldforschung

 (4780 Kommentare)

2. Bevor ich platze - Corona und Grundrechtseingriffe (mit update)

 (223 Kommentare)

3. GRUNDGESETZ!

(86 Kommentare)

4.  Mord auf der Autobahn?

 (85 Kommentare)

5. Art. 3 Grundgesetz - (Meine) Überlegungen zur Streichung des Begriffs "Rasse"

 (83 Kommentare)

6. Loveparade 2010 - Einstellung nach neuneinhalb Jahren steht offenbar bevor

 (83 Kommentare)

7. Und die Justiz feiert weiterhin Corona-Parties?

 (78 Kommentare)

8. „Ausgangsbeschränkungen“ vs. Öffentlichkeitsgrundsatz – ein Dilemma!

 (63 Kommentare)

8. Mörder kassiert Erbschaft von seinem Tatopfer – Einziehung im Strafverfahren möglich?

 (50 Kommentare)

9. Loveparade 2010 - 10 Jahre danach. Das Strafverfahren ist beendet, aber noch nicht Vergangenheit.

  (44 Kommentare)

10. Don't mess with the BVerfG!

 (44 Kommentare)

 

Ich wünsche allen Experten-Kolleg-inn-en und Leser-inne-n des Beck-Blogs ein gutes Jahr 2021 und natürlich wünsche ich mir, dass auch andere Themen im Jahr 2021 eine Chance haben in die Top Ten Liste zu kommen und dass ich irgendwann im Lauf des Jahres den Beitrag zu den Zahlenvergleichen nicht mehr aktualisieren muss.

 

Diesen Beitrag per E-Mail weiterempfehlenDruckversion

Hinweise zur bestehenden Moderationspraxis
Kommentar schreiben

10 Kommentare

Kommentare als Feed abonnieren

Der richtige Link zum Beitrag von Dr. Selk wäre:

https://community.beck.de/2020/04/05/bevor-ich-platze-corona-und-grundrechtseingriffe-mit-update

0

Hier nun mal der richtige Link zum Beitrag von Dr. Kalscheuer: https://community.beck.de/2020/05/11/dont-mess-with-the-bverfg

0

Den Wunsch nach einem guten Jahr zurück und vielen Dank für die vielen interessanten Beiträge im Jahr 2020. Die Betrachtung und Diskussion prominenter Fälle trägt zur (rechts)politischen Willensbildung bei und erlaubt, die strafrechtlich belegten Hirnregionen aktiv zu halten, auch wenn man sie beruflich kaum noch nutzt.

0

Danke für Ihre Hinweise auf die falsche Verlinkung. Ich habe den Beitrag mit Word auf der Vorlage des früheren Top-Ten-Beitrags erstellt und alle Links aktualisiert. Warum die neue Verlinkung bei der Übertragung hierher nicht übernommen wurde, ist mir ein Rätsel. Habe es jetzt korrigiert.

Selbstverständlich gilt auch für die Diskussion unter diesem Beitrag: Die Kommentare eines bestimmten Kommentators, der in der Vergangenheit auch schon durch volksverhetzende Beiträge aufgefallen ist, werden von mir ohne nähere Prüfung des Inhalts gesperrt. Das gilt auch, wenn dieser Herr meint, er könne dies durch Wahl eines anderen Namens umgehen.

Ausgangsbeschränkungen versus Öffentlichkeitsgrundsatz ist wohl auch nicht richtig verlinkt, man wird da zu einem Artikel  über Branntwein weitergeleitet

0

Kommentar hinzufügen

/