Veröffentlicht am 21.01.2019 von Dr. Claus-Henrik HornBild von Claurik

Grundsätzlich lösen Schenkungen nur Pflichtteilsergänzungsansprüche aus, wenn sie maximal 10 Jahre vor dem Erbfall gewährt wurden (§ 2325 Abs. 1 BGB). Diese Frist gilt gemäß § 2325 Abs. 3 S. 3 ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Erbrecht
741 Aufrufe
Veröffentlicht am 06.01.2019 von Dr. Claus-Henrik HornBild von Claurik

Die klageweise Geltendmachung im Rahmen einer Stufenklage des privatschriftichen Verzeichnisses nach § 2314 Abs. 1 S. 1 BGB hemmt auch die Verjährung des notariellen Verzeichnisses nach § 2314 ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Erbrecht
899 Aufrufe
Veröffentlicht am 05.12.2018 von Dr. Claus-Henrik HornBild von Claurik

Nach folgender Maßgabe hat lt. BGH vom 13.9.2018 ein Notar den Nachlassbestand innerhalb der Aufnahme eines notariellen Verzeichnisses nach § 2314 Abs. 1 S. 3 BGB selbst zu ermitteln und ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Erbrecht
1440 Aufrufe
3
Veröffentlicht am 11.11.2018 von Dr. Claus-Henrik HornBild von Claurik

Zunächst hatte der Vater für sich und dann mit der Kindsmutter für sein minderjähriges Kind ausgeschlagen, um sein Erbe von insgesamt etwa 190.000,00 € auf seine Schwester, also auf die Tochter ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Erbrecht
1010 Aufrufe
Veröffentlicht am 10.10.2018 von Dr. Claus-Henrik HornBild von Claurik

Im Zuge der älter werdenden Bevölkerung mehren sich die Fälle, in denen nach dem Erbfall letztwillige Verfügungen mit dem Argument der Testierunfähigkeit angegriffen werden (§ 2229 Abs. 4 BGB). ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Erbrecht
1016 Aufrufe
Veröffentlicht am 01.10.2018 von Dr. Claus-Henrik HornBild von Claurik

Die Grundbuchberichtigung bei Antragstellung innerhalb von 2 Jahren ab dem Erbfall, wonach die (Mit-)Erben in Abteilung I als Eigentümer eingetragen werden, ist gemäß GV 14110 Anlage 1 GNotKG ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Erbrecht
917 Aufrufe
Veröffentlicht am 25.06.2018 von Prof. Dr. Claus KossBild von Claus Koss

Wie ist der Liquidationserlös bei Stiftungen zum Empfänger versteuern? Nachdem viele Stiftungen vor allem in festverzinsliche Kapitalanlagen investiert, die Zinsen historisch niedrig und die Erträge aus dem Stiftungsvermögen entsprechend niedrig sind, stellt sich für Stiftungen die Frage, ob nicht die Liquiditation die ökonomisch sinnvollere Alternative ist? Das zieht unweigerlich die Frage nach sich: wie ist der Vermögenszuwachs beim Empfänger des Liquidationserlös zu versteuern. Der BFH entschied für eine nicht steuerbegünstigte Stiftung: der zugeflossene Liquidationserlös unterliegt bei Empfänger nicht der Einkommensteuer (BFH, Urteil vom 28.02.2018 - VIII R 30/15). Damit blieb es bei der Veranlagung zur Schenkungsteuer.Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Bürgerliches RechtErbrechtWirtschaftsrechtBilanzrechtBilanzsteuerrechtWeitere Themen
1303 Aufrufe
Veröffentlicht am 25.05.2018 von Dr. Claus-Henrik HornBild von Claurik

Das OLG Koblenz hatte in seinem Beschluss vom 30.04.2018 über die sofortige Beschwerde eines Pflichtteilsberechtigten zu entscheiden ( Az. 1 W 65/18 ). Das dort vorgelegte „notarielle“ ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Erbrecht
1867 Aufrufe
1
Veröffentlicht am 28.10.2017 von Hans-Otto BurschelBild von Hopper

dürften etwas gemeinsam haben: Sie werden wegen der Verletzung von Persönlichkeitsrechten des jeweiligen Erblassers wohl leer ausgehen. Mit Urteil des LG Köln vom 27.04.2017 ( 14 O 323/15 ) ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
ErbrechtFamilienrecht
2014 Aufrufe
2
Veröffentlicht am 12.10.2017 von Dr. Claus-Henrik HornBild von Claurik

Die Eheleute hatten letztwillig verfügt: „ Der Überlebende von uns kann dieses Testament in allen Punkten ändern und neu anderweitig letztwillig verfügen, jedoch nur in Übereinstimmung mit dem ... Weiterlesen

Rechtsgebiete: 
Erbrecht
1738 Aufrufe

Seiten